Wissen aktivieren, entwickeln, nutzen.
Wissen aktivieren, entwickeln, nutzen.

                                                       .  .   .   .

 

Lösungen, die zu Ihrem Bedarf passen.

 

 

 

Es  geht nicht darum, vorgegebene Lösungen abzuliefern, sondern es geht darum,

den Betrieb zu befähigen, die anstehenden Aufgaben möglichst mit Bordmitteln

unter selektiver Zuhilfenahme externer Assistenz zu lösen. Das heißt, vorhandenes

Wissen zu aktivieren, neues Wissen zu entwickeln und die notwendigen

Lernprozesse zu fördern. Nicht das Denken auslagern, sondern das interne

Denken stärken. Das ist die Grundidee unseres Umsetzungsprinzips des

„angeleiteten Selbermachens“. 

 

Bei den Anwendungen unterscheiden wir zwischen kurzfristigem und langfristigem

Wissens- und Lernbedarf. Der kurzfristige Bedarf (Akut-Management) betrifft

aktuell laufende oder unmittelbar anstehende Projekte.  Der langfristige Bedarf

(Langfrist-Management) betrifft Projekte, Veränderungen, Lernprozesse

ohne aktuellen Ergebnisdruck und mit Gestaltungsfreiraum. 

 

 

  

Hier geht es um Unterstützung für das Akut-Management. Das Programm enthält

Bausteine, die jeweils für einzelne Schritte des Problemlösungsprozesses

Anschubunterstützung für eigenes Handeln geben. Das geschieht kompakt,

zeitnah und punktuell durch:  Wissensauffrischung, Methodenhilfe, neue

Impulse setzen, Handlungsalternativen aufzeigen, Problemsensibilisierung

und Unterstützung bei der Situationsanalyse mit Hilfe u.a. von:

....

LernZEIT®  steht für langfristig orientierte Lernprozesse, mit denen neue Kompetenzen entwickelt, Handlungswissen aufgebaut, Verhalten beeinflusst und Veränderungen

vorbereitet werden. Das Lernen ist unmittelbar an die Bearbeitung einer konkreten

Aufgabe gekoppelt. Personalentwicklung wird mit der Organisationsentwicklung

verknüpft. Das Mannschaftslernen hat Priorität und wird prozessorientiert oder

abteilungsübergreifend organisiert. 

 

                                 LernZEIT®- -Projekte:        „Unternehmer vor Ort“

                                                  „Projektorientiertes Arbeiten“

 

 

     Wissen in Taten umsetzen ist das Ziel von wisseninaktion® - Maßnahmen

Nicht genutztes Wissen ist totes Wissen.

 

Für eine vorgegebene Aufgabenstellung ist das verfügbare interne und externe Wissen

zu identifizieren, zu aktivieren und für ein optimales  Ergebnis zu nutzen. Eine Aufgabe

mit eher langfristigem Charakter. Im Zuge des Erfahrungslernens werden wesentliche Erkenntnisse über das verfügbare Wissenspotenzial, die vorhandene

Wissenstransparenz und über den Wissenstransfer gewonnen. Das führt zu

Hinweisen auf noch zu erschließende Effizienzreserven.

 

                     wisseninaktion® -Projekte:       „Kunden-Entdeckungsreise“

                                              Masterplan  „Exzellente Kompetenz“

 

 

     New Practice steht für neue Wege gehen, für das Entwickeln und Probieren und für neue Antworten auf neue Herausforderungen. Dabei geht es um neue Ideen für den

„Innenraum“ des Betriebes,  d.h. um Strukturen, Verfahren, Arbeitsweisen,

Zusammenarbeit.  Es wird ein Freiraum geschaffen für das Querdenken, für

das Experimentieren, für das Fehler machen und für das Lernen aus

den Fehlern und aus dem möglichen Scheitern. Das Kapital in den

Köpfen der Beteiligten wird mobilisiert und die Bereitschaft über

den Tellerrand zu schauen wird gefördert.

 

 Das New Practice-Projekt kann zum Eingangstor werden für neue Ideen

 und für ein Mehr an Start-Up–Mentalität.

 

                             New Practice-Projekte:         „Young Unit“                                   

                             „SmartAssistance®

 

 

     Die WissenUp!–Initiative zielt nicht wie bei den vorigen Lösungsvorschlägen auf

die Umsetzung einer Teillösung für ein ausgewähltes Handlungsfeld, sondern es

geht um die Erarbeitung eines unternehmensweiten Handlungskonzeptes

für die Ressource Wissen. Ziel ist es, eine erfolgreiche Positionierung des

Betriebes in einem von raschem Wandel geprägten Markt auf lange Sicht 

sicherzustellen.

 

 WissenUp! ist der Weg zur Wissens- und Kompetenzexzellenz in allen

wesentlichen Handlungsfeldern. Als Voraussetzung für eine

langfristig zu erreichende Wissens- und Kompetenzführerschaft

oder als Vorbereitung auf einen absehbaren

Generationenwechsel.

 

                        WissenUp! –Projekte:          „WissensCompany“ 

                                                                      „Next Generation Fitness"

 

 

 

Machen Sie den

Check-up!

Wo steht mein Betrieb

in Sachen …

 

...  Wissen

     effizient managen?

     mehr

 

… Erfahrungswissen

     nutzen?

    mehr

 

Weiterbildung

     fördern?   

    mehr

 

 

Einfach anfangen -

Starten Sie Ihr eigenes

Wissens-Projekt.

 

So könnte es gelingen.

Mehr dazu erfahren Sie hier .

 

 

 

Downloads

Mehr dazu erfahren Sie hier .

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

 

wissenswerkstatt

Dipl.-Kfm.

Gerhard Bredehöft

Steinbecker Mühlenweg 25

21244 Buchholz i.d.N.

 

Tel:   04181 / 8170

info@bredehoeft-
wissenswerkstatt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© wissenswerkstatt, Impressum