Wissen aktivieren, entwickeln, nutzen.
Wissen aktivieren, entwickeln, nutzen.

 

 

 

Individuelle Anschubunterstützung

 

 

Die Forderung nach professionellem Umgang mit der Ressource Wissen  trifft in vielen mittelständischen Betrieben auf das „Bedarf-Zeit-Budget-Dilemma“ :  Einerseits sehen die Betriebe den Handlungsbedarf für eine aktive Gestaltung ihrer Ressource Wissen. Andererseits fehlt es an der notwendigen Zeit und am Know-how, die Aufgabe in Angriff zu nehmen. Das knappe Budget setzt wiederum Grenzen für den Einkauf externer Lösungen. Die entstehenden Handlungsdefizite führen letztlich  zu Wettbewerbsnachteilen.

 

Als Antwort auf dieses Dilemma bieten wir Handlungsalternativen mit der Zielsetzung an:

 

  ●     weniger extern vorgedachte Standardkonzepte, stattdessen

         gemeinsame Entwicklung individueller machbarer Lösungen,

       konkrete Anschubunterstützung, so viel wie nötig und so wenig

         wie nötig, um Kosten zu sparen,

  ●     die Selbstorganisationsfähigkeit des Betriebes und damit

         seine Veränderungsperformance zu stärken.

 

Abhängig vom verfügbaren Budget können unsere Klienten mehr oder weniger  umfangreiche Projekte in Angriff nehmen. Je kleiner das Budget, um so kreativer müssen die Lösungsansätze für den notwendigen Anschub sein. Um auf den jeweiligen Bedarf und den vorhandenen Möglichkeiten abgestimmte Umsetzungshilfen anbieten zu können, sind SmartAssistance® Action Research und Smart Structuring  dafür unsere Lösungsideen.

 

Voraussetzung  für eine auf den individuellen Bedarf zugeschnittene Unterstützung ist ein modular aufgebautes Leistungsprogramm. Das ermöglicht unseren Klienten Leistungsbausteine einzeln oder in Kombination bedarfsorientiert abzurufen. Um Inhalt und Intensität der Unterstützung noch fokussierter bestimmen zu können, wird zusätzlich noch der konkrete Wissensbedarf differenziert in:  Orientierungs- und Zusammenhangwissen,  Grundlagenwissen, Vertiefungswissen und Handlungswissen. 

 

Um das weite Feld der möglichen Anwendungen im Unternehmen überschaubar zu machen, gehen wir von folgender Handlungsfelderstruktur aus. Der Betrieb entscheidet, in welchem Handlungsfeld der größte Handlungsdruck besteht. 

Alle diese Strukturierungsaktivitäten fassen wir unter der Überschrift Smart Structuring zusammen.  Im Ergebnis wird damit dem Klienten ermöglicht, ähnlich dem Cafeteria-Prinzip, aus dem vorhandenen Leistungsportfolio sich sein individuelles Assistenz-Menü zusammen-zustellen, das mit Hilfe von SmartAssistance®  oder Action Research umgesetzt wird.

 

 

 

Machen Sie den

Check-up!

Wo steht mein Betrieb

in Sachen …

 

...  Wissen

     effizient managen?

     mehr

 

… Erfahrungswissen

     nutzen?

    mehr

 

Weiterbildung

     fördern?   

    mehr

 

...  Erfolgreich Azubis

     suchen und finden?

     mehr

 

Einfach anfangen -

Starten Sie Ihr eigenes

Wissens-Projekt.

 

So könnte es gelingen.

Mehr dazu erfahren Sie hier .

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

 

wissenswerkstatt

Dipl.-Kfm.

Gerhard Bredehöft

Steinbecker Mühlenweg 25

21244 Buchholz i.d.N.

 

Tel:   04181 / 8170
Fax:  04181 / 218 373
info@bredehoeft-
wissenswerkstatt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© wissenswerkstatt, Impressum